Der Leuchtturm-Effekt- Enterprise 2.0 Integration über die Startinitiative hinaus

Heute widme ich mich einmal mehr einem Fundstück im Web 2.0 oder besser einer Linkempfehlung von Joachim Niemeier. Nachfolgend ist eine sehr gute Präsentation zur Weiterentwicklung von Enterprise-2.0-Initiativen in Unternehmen zu finden.

Es ist ja vielen aktiven Befürwortern von E 2.0 bekannt, dass das Herstellen der Unterstützung für Enterprise 2.0 Instrumenteneinsatz ein schwieriger und langwieriger Prozess ist. Umso wichtiger ist es, dass bei erfolgter Überzeugung vom Nutzen und Vorteil des Instrumentariums, das gesamte Projekt auch weiterentwickelt wird. Die Implementierung und Initiation ist der erste Schritt, aber die Überführung und das Verschmelzen mit anderen Prozessen, Anwendungen und Routinen sowie die sinnvolle Einbindung in das vorhandene berufliche Instrumentarium, das ist der zweite und vor allem systemerhaltende Schritt im Prozess der Einführung und Umsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s