Best Blog Award: Der Hund in Mir und wie er ein Stöckchen apportiert

Da staunte ich nicht schlecht als gleich zweimal in meinen Streams  Stefan Pfeiffer angezeigt wurde. Und was hat er gemacht? Er wirft mir ein Stöckchen zu, dass mein innerer Hund natürlich gekonnt aufgefangen hat. Und was so ein Stöckchen alles mit sich bringt, dass folgt dann hier in einem Buchstabensalat.

Stefan ist schon seit gut 4 Jahren ein Gleichgesinnter im Geiste und Passion. Uns verbindet ein Thema und das Engagement bzw. der Enthusiasmus dafür: Social Business. Viele Perspektiven gibt es, abertausende Meinungen und dennoch eine Philosophie: Disruption, Neudenken und Revolution.So aber nun zum Kern des Holzes: 11 Fragen hingen an dem Stöckchen dran und gerne beantworte ich sie, wie es mir passt.

Warum bloggst Du eigentlich?

Um meine Gedanken festzuhalten, sie auszuformulieren und auf die Welt los zulassen. Nichts ist schlimmer als Wissen und Ideen, die im Dunkel der eigenen Gedanken bleiben. Der Austausch, der Dialog und die Diskussion geben Formen, sollen inspirieren und vor allen zum Weiterdenken anregen.

Was ist Dein Lieblingswein (wenn Du Wein magst und trinkst) und warum?

Grünveltliner; trocken und dennoch fruchtig

Dein Witz des Jahres 2013?

„Wer früher auf dem Schulhof gepetzt hat, der setzt heute den Chef CC.“

Macht Mutti Gabi platt?

Wahrscheinlich nicht so platt wie die FDP (geht schon wegen dem schweren Knochenbau nicht) Aber sie wird ordentlich zupacken und quetschen. Ob das nun gut oder schlecht ist, kann und will ich nicht beurteilen.

Wer wird Weltfussballer 2014?

Das sind doch die 22 Leute auf dem Rasen, oder? Sorry für die sportliche Blasphemie. Ist nicht ganz mein Sport.

Wer wird Weltmeister 2014?

Unemotional betrachtet: Spanien

Wie feierst Du Weihnachten und was ist Dir wichtig dran (wenn überhaupt)?

Jupp, Weihnachten muss sein. Schön mit der Familie. Frau, Kind und alle die noch da sind. Ich finde es schön zu erleben, wie unser kleiner Stöpsel, die erste Weihnacht bewusst wahrnimmt. Auch wenn es kitschig klingt aber es ist halt ein sehr schönes Familienfest. Achso und ich liebe Geschenke.

Wenn Dir in 2013 wirklich was auf die Nerven gegangen ist – was war das?

Die Dummheit der Medien vor allem im Bereich der Verlage.

Was wünscht Du Dir für 2014?

Revolution: In den Unternehmen, in der Gesellschaft und in den Herzen und Köpfen. Ich weiß es ist viel gewünscht aber das ist wie mit dem einen Euro: Der einzelne ist halt nur ein Euro wert aber wenn viele zusammenlegen, dann sind es auf einmal mehr als 30 Mio.

Was wünscht Du Dir von mir für 2014?

Ne Flasche Wein und ein cooles Event wie den Social Business Summit in Berlin 2011. Damit wir mal wieder richtig gut snacken können.

Deine guten Vorsätze für das kommende Jahr?

Mit nicht ständig mit den eigenen Argumentationen zu verzetteln und mehr Überzeugungskraft nach innen und außen.

Woah, dass war nen Einblick in meine Geisteswelt, die mich selbst erschreckt. Aber jetzt bin ich ja auch dran. Und dass heißt ich muss mein Stöckchen weiterwerfen und darf es nicht zerkauen.

Hier ist die Liste für meine Stöckchenfänger aus Passion und aus den Bergen: Gero Presser, Björn Negelmann, Thomas Koch, Harald Schirmer, Stephan Grabmeier, Felix EscribanoFelix Köster, Florian Schupp, Jörg Zeitler

Und an Euch meine 11 Fragen frisch aus dem Kreativchaos gegriffen:

  1. Was steht links neben Eurem Bildschirm?
  2. Welche Sportart wolltet Ihr schon immer mal ausprobieren?
  3. Wie tief muss Schnee für Euch sein?
  4. Was ist für Euch eine Revolution in 2013 gewesen?
  5. Wird es eine merkbare Veränderung in der Philosophie der Arbeit geben?
  6. Wie wirst Du 2020 arbeiten?
  7. Single Malt Scotch, Wein oder doch eher die Flasche Bier, doch zu welchem Ereignis nehmt Ihr was?
  8. Was ist für Euch die Innovation für 2014?
  9. Würdet Ihr Euch ne Drone von Amazon nach Hause wünschen?
  10. Mobil, Remote oder doch lieber am Arbeitsplatz?
  11. Wieviele Tierhaare finden sich im Umkreis von 3 Metern um Euch herum?

Fangt das Stöckchen, hoffentlich.

2 Gedanken zu „Best Blog Award: Der Hund in Mir und wie er ein Stöckchen apportiert

  1. Pingback: Blogstöckchen Update - minimulis.de | minimulis.de

  2. Pingback: Wie der Pawlowsche Hund fast ein Blogstöckchen verschluckte | felmundo's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s