10 Guidelines to Consider for a Successful Enterprise 2.0 Roll Out | Business 2 Community


Via Scoop.itDo the Enterprise 2.0!

Last week I had the pleasure of attending The Art of Leadership conference in Vancouver, BC.

Via www.business2community.com

Anbieter für Enterprise Mikroblogging (EMB) – Ein kleiner Vergleich


Die Zahl der Anbieter für Enterprise Mikroblogging ist enorm. Die hier vorgestellten Anbieter wurden aufgrund ihrer Reputation und Verbreitung gewählt. Außerdem wurden im Vorfeld Zugänglichkeit, Anpassungsmöglichkeiten, Übersichtlichkeit und Anwenderfreundlichkeit betrachtet und praktisch erprobt.

Aus dem weiten Feld der Anbieter wurden demzufolge

• Yammer
• Present.ly von der Intridea Inc.
• CubeTree von der SuccessFactors Inc.

ausgewählt.

Alle drei Anbieter genügen den geprüften Kriterien und weisen ein hohes Maß an Bekanntheit und Nutzung auf. Weiterlesen

Wissens- und Informationszuwachs- Neue Horizonte und neue Möglichkeiten


Gewogene Leser des Blogs CloudPrise,

die vergangene Woche erreichte mich eine äußerst erfreuliche Mitteilung. Ich darf nach Paris. Sie fragen Sich jetzt sicherlich in welchem Zusammenhang dies mit dem Thema Enterprise 2.0 steht. Doch will ich von vorne beginnen und den Bogen spannen- wie, wann und warum.

Ich verfolge regelmäßig das Thema Enterprise 2.0 auf allen möglichen Kanälen und Medien. Jeder der sich in diesem Themenbereich bewegt, kennt auch die Präsenz www.e20summit.com. Seit 2008 ist dies die Konferenz zum Thema Enterprise 2.0. Die Veranstaltung ist hoch interaktiv und tauscht das Wissen von Experten in ganz Europa aus.Kommendes Jahr finden dieses Expertentreffen in Paris statt. Sie ahnen mittlerweile, auf was es nun hinaus läuft…

E 2.0 Summit startete in diesem Sommer eine Aktion. Man konnte sich per Facebook-Eintrag für den sogenannten Ambassador bewerben. Der Ambassador besucht den gesamten Summit und berichtet über seine Kanäle von der Veranstaltung und den Ergebnissen. In Aussicht einer solchen Chance schrieb ich spontan meine Bewerbung- ein Mix aus Engagement, Emotion und Überzeugung.

Und was soll ich sagen… Mittwoch 16.30 Uhr auf meinem kleine Androiden eine Nachricht mitten in einem Termin: „Congrats, you are an E 2.0 SUMMIT ambassador!“. Kurz zuvor hatte ich meinem Kollegen von dem Wettbewerb erzählt.

Nun bin ich Ambassador auf dem Enterprise 2.0 Summit in Paris 2012.

Was heißt das für CloudPrise?

Bereicherung, mehr Information, den direkten Draht zum Fortschritt und jede Menge zum Thema Enterprise 2.0. Natürlich auch für Euch werte Leser, Follower und Freunde ein Topf voll Gold… nun ja voll eher ein Topf voller Überraschungen in Bezug auf Konferenz und Teilnahme.

Alles rund um das Thema findet sich ab jetzt in der Kategorie Enterprise 2.0 Summit.

Studie von IWI und St. Gallen: Enterprise 2.0 – Nutzung und Handlungsbedarf


Es besteht Handlungsbedarf.

Diese Erkenntnis kann man der Studie wohl guten Gewissens vorausschicken.Die einzelnen Erkenntnisse zur Befragung von 196 Personen teilt sich in den Ergebnissen auf das St. Galler Business-Engineering-Modell auf.Das Modell unterscheidet Informations- und Kommunikationstechnologie, Geschäftsprozesse, Unternehmensstrategie und den Menschen im System. Für alle vier Bereiche hat die Studie Erkenntnisse gewonnen. Weiterlesen

Der Nameswechsel- von Enterprise 2.0 zu Social Business


Diese Namenswechsel hat im Zusammenhang mit der Enterprise 2.0 Conference in Boston stattgefunden. Natürlich ändern sich dadurch nicht das Arbeitsumfeld der E 2.0, es wird nur klarer umrissen bzw. es finden eine Unterscheidung zwischen Software-Anwendung/-Lösungen und organisatorischen/strukturellen Möglichkeiten statt.

Joachim Niemeier schreibt in einem sehr gut verständlichen und strukturierten Blogbeitrag zu den möglichen Einstiegsbauplänen im Bereich der Social Business Anwendungen.

Joachim Niemeier- Blaupausen für Social Business

Die sogenannten Blaupausen, die er in seinem Beitrag beschreibt, sind eine gute und wohldurchdachte Anwendung von Social Media innerhalb von Unternehmen.

Sehr lesenswerter Artikel!

Vielen Dank Herr Niemeier