B2B in Social Media


„Steigende Bedeutung von Social Media für B2B

10. März 2011 – 92 Prozent der Entscheider deutscher B2B-Unternehmen gehen davon aus, dass Social-Media-Kanäle in den kommenden drei Jahren zu wesentlicher Baustein in der Kundenkommunikation werden. 85 Prozent schätzen dabei die Chancen und Nutzenaspekte von Social Media höher ein als die möglichen Risiken. Das zeigt der B2B Online-Monitor 2011 von der Agentur für digitale Kommunikation Die Firma GmbH.

Jeweils über die Hälfte der Teilnehmer möchte mit den Social-Media-Aktivitäten „Produkt- und Markenbekanntheit steigern“ (67 Prozent), „in Suchmaschinen besser platziert sein“ (63 Prozent) und das „Image verbessern“ (59 Prozent).

Wenn es um die favorisierten Kanäle geht, liegt Xing klar vorne. 60 Prozent der Teilnehmer nutzen das Business-Netzwerk. 42 Prozent setzen auf YouTube, bei 38 Prozent kommt Twitter und 35 Prozent Facebook zum Einsatz.“*

Die komplette Studie von Die Firma GmbH

HIER

*11.03.2011, http://www.pr-professional.de/content.php?siteid=321&contentid=1406

Späte Einsicht…


Heute möchte ich mal jemanden anderen zum Thema Enterprise 2.0 sprechen lassen.
Joachim Hofer, Korrespondent des Handelsblattes, betrachtet in dem nachfolgenden Artikel, die Innovationen der Technik und wirft einen Blick auf Vorteile von Facebook in Bezug auf die Unternehmenskommunikation.

„Was Firmen von Facebook lernen können“

Was Firmen von Facebook lernen können (bei Handelsblatt.com am 03.03.2011 veröffentlicht)

Zukunft Facebook


Ich hatte vor kurzem mit einem Kollegen ein interessantes Gespräch über Facebook und die Zukunftsaussichten solcher Kommunikationsmittel. (beschränke es mal darauf)
Grundsätzlich ist die Möglichkeit der Kommunikation, Interaktion und Darstellung durch das Instrument Facebook für jeden PRler interessant.
Doch wie sieht die Zukunft dieses Vorzeigemodells des Web 2.0 oder besser der Social Media sehen?

– Wird Facebook zu einer Konstante in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit?
– Ist es nur ein Hype, der durch mediale Großflächenabdeckung (Film, Werbung, Präsenz) momentan gelebt wird?
– Werden wir anderen Arten solcher Netzwerke sehen? (konzeptionell, UI oder andersweitig)

Ich bin der gegenwärtigen Überzeugung, dass Facebook sich mehrmals umordnen bzw. umstrukturieren wird. (Sicherheitsfrage, Usability usw.) Es wird aber als große Plattform des Netzwerkens für Jedermann lange Bestand haben. Wir werden einen Trend zur persönlichen Anpassung mittels Apps erleben.
Vielleicht kann Facebook auch die Email als Zugangsmittel zu Netzwerken und Kommunikationsplattformen ablösen.